ISO9001

Kosten der Behandlung

Bitte beachten Sie, das die LASIK-Behandlungskosten durch die gesetzlichen Krankenkassen NICHT übernommen werden.

Die Refraktive Chirurgie ist von der Bundesärztekammer in den Katalog der Individuellen Gesundheits- leistungen (IGeL) aufgenommen worden. Daraus folgt:

Von gesetzlichen Krankenkassen werden IGel-Behandlungskosten grundsätzlich nicht übernommen (auch nicht teilweise, z.B. für die speziellen Voruntersuchungen oder die Nachbehandlung). Die gesetzlichen Krankenkassen haben die Verfahren der Refraktiven Chirurgie nicht in ihren Leistungskatalog aufgenommen. Nach jüngsten Entscheidungen des Bundessozialgerichts sind sie auch nicht berechtigt, die dadurch entstehenden Kosten zu erstatten.

Private Krankenversicherer entscheiden im Einzelfall, ob sie diese Behandlung bezuschussen.

Es ist jedoch möglich, die Behandlungskosten als außergewöhnliche Belastung steuermindernd geltend zu machen.

Eine Seite zurück