ISO9001

Die Chance zur Brillenfreiheit bei bereits staroperierten Augen

Nach einer Staroperation kann eine Anpassung der Sehqualität nur noch mittels einer Brille oder durch Austausch der oft schon fest eingewachsenen Kunstlinse erfolgen. Die Brille ist eine Gewohnheitssache, der Austausch der Kunstlinse ist oft schwierig und kann mit Komplikationen verbunden sein.

Unser Ziel: keine Brille – kein Austausch – wenig Komplikationen

Bei dem Add-On Linsenkonzept wird eine zweite Kunstlinse zusätzlich vor eine bereits implantierte Linse hinter die Regenbogenhaut in das Auge eingesetzt. Wie lange die Operation des Grauen Stares hierbei zurückliegt ist unerheblich. Das Add-On Verfahren kann jederzeit in einem 5 minütigem Eingriff angewendet werden. Auch Blau-Filter-Add-On Linsen sind erhältlich.

Kurz- und Weitsichtigkeiten, ebenso wie Astigmatismus und Nahsehschwäche können somit im Regelfall ohne Brille oder Kontaktlinse korrigiert werden.

Nach der Operation werden Sie das Implantat nicht spüren. Für andere Personen wird es mit bloßem Auge nicht sichtbar sein. Beide Linsen können problemlos und dauerhaft im Auge verbleiben. Die implantierte Add-On Linse kann jederzeit wieder entnommen werden.

Für weitere Auskünfte bezüglich der Möglichkeiten und Grenzen für ein brillenloses Sehen nach erfolgreicher Kataraktoperation stehen Ihnen die Ärzte Dr. T. Schaal und PD Dr. S. Dinslage jederzeit zur Verfügung.

Eine Seite zurück